Reisehinweise zu Corona

Aktuelle Reisehinweise für unsere Reisen in Bezug auf das „Corona“-Virus
(Stand: 04.07.2020 / 15:45 Uhr)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Reise-Teilnehmer der Classic-Car-Events,

auf Grund der weitgehenden Aufhebung der bisherigen Einschränkungen der Bewegungs- und Reisefreiheit wegen des Corona-Virus durch Wegfall der weltweiten Reisewarung des auswärtigen Amtes seit 15.06.2020, sowie die weitgehende Wiederherstellung der Reisefreiheit innerhalb des Schengen-Raums seit 01.07.2020 (mit Ausnahme Norwegens), möchten wir alle Kunden und Reisenden darüber informieren, dass wir nach erfolgter Absage und/oder Verlegung aller Reisen im 1.Halbjahr 2020 nun nach dem aktuellen Stand der Dinge alle gebuchten Reisen der Classic-Car-Events Touristik GmbH mit Reisedatum ab 12. Juli 2020 stattfinden.

Das gilt aber nur insofern, als dass wir selbst nicht durch äußere Umstände (höhere Gewalt) wie bspw. erneute Einreise- oder Ausgangssperren, Quarantäne-Bestimmungen oder Absagen unserer Leistungsträger wie Hotels usw. selbst betroffen sind oder im Laufe der Zeit noch/wieder werden.

Dennoch werden und müssen wir in Anbetracht der immer noch großen Dynamik und immer wieder eintretenden Veränderungen die Lage weiter genau beobachten und kann es auf den einzelnen Reisen zum tatsächlichen Zeitpunkt der Reise dennoch zu Einschränkungen kommen, die entweder den behördlichen Vorschriften auf kommunaler oder Landesebene geschuldet sind, oder weil wir dadurch kurzfristig den organisatorischen Ablauf anpassen müssen.

Grundsätzlich steht während einer Reise das Wohl unserer Gäste an oberster Stelle und versuchen wir mit allen Kräften die Reisen in der gewohnten Art & Weise durchzuführen und Ihnen weiterhin hochwertige, einmalige und besondere Reise-Erlebnisse zu ermöglichen.  Dazu stimmen wir uns so früh wie möglich mit allen Leistungsträgern und Behörden ab und informieren jeweils alle Teilnehmer einer Reise rund 3-4 Wochen vor Reiseantritt, ob überhaupt und wenn ja, wie die Abläufe am Zielort/Hotel den behördlichen Auflagen angepasst werden und bspw. welche Verhaltensweisen im Hotel zu erwarten sind. So gilt bspw. aktuell an den geplanten 6er Tischen zu den Mahlzeiten oder in der Bar keine Maskenpflicht, auch sind die Schwimmbäder und Wellnessbereiche in den Hotels wieder geöffnet.

Grundsätzlich sollten alle Reisenden einen eigenen Mund-Nasenschutz sowie Handdesinfektionsmittel mit sich führen, falls die Verwendung vor Ort erforderlich ist oder kurzfristig noch wird.  Sollten Reisende diese Dinge vergessen oder nicht ausreichend dabei haben, führen wir selbst ausreichend klinische Mund-Nasenschutz-Masken und sogar FFP2-Masken, sowie hochwirksames Handdesinfektionsmittel in handlichen 100ml-Flaschen als zusätzlichen Kundenservice jederzeit mit, die wir zum Selbstkostenpreis gerne an unsere Gäste vor Ort nach Bedarf abgeben.

Ferner gelten bis auf weiteres weiterhin die nachfolgenden Hinweise:

Hinweis zu gebuchten Auslandsreisen:

 

Eine Absage einer Reise wird von unserer Seite erst erwogen, wenn es für ein ausländisches Reisegebiet in einem Zeitraum von  1 Woche vor Reiseantritt oder kürzer eine offizielle Reisewarnung des deutschen auswärtigen Amtes gibt ODER es spezielle Einreisesperren für deutsche Staatsbürger in die gebuchte Zielregion gibt oder noch kurzfristig zu erwarten sind ODER wesentliche Teile der Reise nicht mehr durchführbar sind.

Bei Reisen in Verbindung mit Flügen (bspw. Südafrika und Algarve 2021), werden diese ausschließlich mit der LUFTHANSA Group durchgeführt, welche seit 07.06.2020 eine „Rückholgarantie“ gewährt, was ein etwaiges Stranden der Reisenden bei einem erneuten örtlichen Pandemie-Ausbruch oder Symtomen bei der Einreise verhindert und eine sofortige Rückholung nach Deutschland gewährleistet.

Sollte also eine Änderung des Status einer gebuchten Reise eintreten und ggf. eine Absage ODER eine Verschiebung erfolgen müssen, werden alle Reisenden entsprechend DIREKT per email rechtzeitig informiert und die ausgefallenen oder verschobenen Reisen hier zusätzlich publiziert.

  • die für 19. – 26.04. geplante „Algarve-Classics“ ist auf 2021 verschoben
    Der neue Reisetermin ist: 11. – 18.04.2021 – alle Teilnehmer haben der Umbuchung zugestimmt, die Reise ist daher leider weiterhin ausgebucht.

 

  • die für den 05. – 10.06. geplante „Allgäu-Swiss-Classics“ ist auf 2021 verschoben
    Der neue Reisetermin ist: 05. – 10.06.2021 – die allermeisten für 2020 gebuchten Teilnehmer haben die Reise bereits auf 2021 umgebucht, dem Rest wurden die Beträge der Anzahlung auf den Reisepreis wahlweise in vollem Umfang erstattet oder auf andere Reisen umgebucht.

 

  • die für den 21.06. – 03.07.2020 geplante „Norwegen-Classics REVIVAL“ ist auf 2021 verschoben
    Der neue Reisetermin ist: 05. – 15.07.2021 – die allermeisten für 2020 gebuchten Teilnehmer haben die Reise bereits auf 2021 umgebucht, dem Rest wurden die Beträge der Anzahlung auf den Reisepreis wahlweise in vollem Umfang erstattet oder auf andere Reisen umgebucht.

 

Hinweis zu gebuchten Reisen innerhalb Deutschlands:

 

Das gleiche Procedere gilt auch bei Inlandsveranstaltungen.

Sollte also eine Änderung des Status einer gebuchten Reise eintreten und ggf. eine Absage ODER eine Verschiebung erfolgen müssen, werden alle Reisenden entsprechend DIREKT per email rechtzeitig informiert und diese Reisen hier publiziert.

  • Die für den 03.-05.04.2020 geplante Saisoneröffnungsfahrt, das traditionelle „Anschlotten“ ist ersatzlos abgesagt, die bereits vollständig bezahlten Reisepreise sind bereits zu 100% an die gebuchten Teilnehmer erstattet worden.

 

  • Die für den 10. – 15. Mai 2020 geplante „Castle-Classics“ ist auf 2021 verschoben – der neue Termin ist 25. – 30.07.2021. Fast alle Reisenden aus 2020 haben der Umbuchung nach 2021 zugestimmt, einige Wenige, die aus terminlichen Gründen das nicht konnten, haben Ihren Reisepreis zu 100% erstattet bekommen.

 

Zusätzliche Hinweis zu möglichen Stornierungen:

 

Für jegliche Stornierungen gelten ansonsten weiterhin die im Reiseantrag/Ausschreibung genannten Reisebedingungen mit den ganz normalen Stornierungsfristen für die jeweilige Reise – auch für solche Fälle, wenn man „vorsichtshalber“ aus Angst vor Ansteckung mit dem Corona-Virus ein gebuchte Reise stornieren möchte – was natürlich grundsätzlich möglich ist.

Dabei gilt aber bei uns auch weiterhin der Grundsatz der Kulanz dahingehend, dass wir im Falle einer Stornierung diejenigen Kosten, die uns unsere Leistungsträger ebenfalls aus Kulanz erlassen, an unsere Kunden zurück zahlen, unabhängig davon, was in den Reisebedingungen pauschal geregelt ist, und sollten wir einen stornierten Platz einer Reise komplett anderweitig verkaufen können, erstatten wir auch jederzeit den vollen Reisepreis.

Wir weisen aber auch darauf hin, dass auch Reiserücktrittsversicherungen nur dann den Schaden für Kosten einer Reisestornierung zahlen, wenn ein versicherter Grund vorliegt. Eine Stornierung, die „vorsichtshalber“ und damit als reine Vorkehr zu einem möglichen Ansteckungsrisiko erfolgt, ist jedoch NICHT versichert.

Bitte bleiben Sie wachsam aber BESONNEN, so wie viele Politiker und Mediziner dazu aufrufen. Seien Sie versichert, dass wir die aktuelle Entwicklung weiter sehr genau und tagesaktuell beobachten werden und Sie an dieser Stelle hier weiter informieren, sollte sich am o.g. aktuellen Status Quo etwas ändern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis – bleiben Sie gesund und uns in dieser auch für uns wirtschaftlich sehr schweren Zeit weiterhin als geschätzte Stammkunden treu.

Mit besten Grüßen

Thomas Schlott
Gründer und Geschäftsführer